AGB

Allgemeine Geschäftsbedingungen der coreku GmbH & Co. KG

§ 1 Geltungsbereich
Für die Geschäftsbeziehung zwischen coreku GmbH & Co. KG (nachfolgend: coreku) und dem Besteller gelten ausschließlich die nachfolgenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) in ihrer zum Zeitpunkt der Bestellung gültigen Fassung. Abweichende AGB werden nicht anerkannt, es sei denn, der Anerkennung wird durch coreku ausdrücklich zugestimmt.

§ 2 Zustandekommen des Vertrages

  1. Gegenstand des Vertrages ist der Verkauf von Waren, die sich der Besteller mittels des Onlineangebotes der coreku unter Verwendung der angebotenen Werkzeuge selbst konfigurieren kann. Die Produktdarstellungen im Internet sind unverbindlich und stellen kein Angebot zum Abschluss eines Vertrages dar.
  2. Die Bestellung des Bestellers stellt ein verbindliches Angebot an coreku zum Abschluss eines Vertrages dar. Die vom Besteller konfigurierte Ware wird während des Bestellvorganges im Warenkorn abgelegt. Der Warenkorb kann bis zur kostenpflichtigen Bestellung jederzeit unter Verwendung der vorhandenen Werkzeuge („zurück-Button“) bearbeitet, abgeändert und gelöscht werden.
  3. Wenn der Besteller seinen Kaufvorgang beenden möchte, begibt er sich mittels des „Kasse“-Buttons zum endgültigen Bezahlbereich. Nach Eingabe der persönlichen Daten (Versand- und Rechnungsdaten) sowie der Auswahl der zur Verfügung gestellten Zahlungsart wird eine Zusammenfassung der der Bestelldaten einschließlich der Angaben zum Kaufpreis, der anfallenden Steuer sowie der Versand- und etwaigen sonstigen Kosten angezeigt. Um den Kaufvorgang verbindlich abzuschließen, muss der Besteller den Button „jetzt kostenpflichtig bestellen“ bzw. einen vergleichbaren Button mit dem Hinweis auf die kostenpflichtige Bestellung bestätigen. Damit gibt der Besteller ein Angebot zum Abschluss eines Kaufvertrages ab.
  4. Die Annahme des Angebotes durch coreku erfolgt nach Abschluss der Bestellung unverzüglich in Textform. In der Annahmeerklärung werden die wesentlichen Daten des Vertrages nochmals zusammengefasst. Der Annahme des Angebotes durch coreku ist die Versendung der in der Bestellung aufgeführten Gegenstände an den Besteller gleichgestellt.


§ 3 Lieferung

  1. Sofern nicht anders vereinbart, erfolgt die Lieferung an die vom Besteller angegebene Lieferadresse.
  2. Soweit eine Lieferung an den Besteller nicht möglich ist, weil die gelieferte Ware nicht durch die Eingangstür, Haustür oder den Treppenaufgang des Bestellers passt oder weil der Besteller nicht unter der von ihm angegebenen Lieferadresse angetroffen wird, obwohl der Lieferzeitpunkt dem Besteller mit angemessener Frist angekündigt wurde, trägt der Besteller die Kosten für die erfolglose Anlieferung.
  3. Eine Abholung der bestellten Waren im Ladengeschäft der coreku ist möglich. Es wird empfohlen, vorab telefonisch einen Termin zur Abholung zu vereinbaren.                                                                       
  4. Das Versandrisiko trägt der Besteller. Auf Wunsch des Bestellers kann ein versicherter Versand der Waren an den Besteller angeboten werden. Die hierfür entstehenden Kosten sind im Bestellformular ausgewiesen und vom Besteller zu tragen.



§ 4 Fälligkeit und Zahlung, Verzug

  1. Der Besteller kann den Kaufpreis wie folgt bezahlen:
    Barzahlung im Ladengeschäft
    Bezahlung über das Zahlungsportal PayPal
    Kauf auf Rechnung.     
  2. Kommt der Besteller in Zahlungsverzug, so ist coreku berechtigt, Verzugszinsen in Höhe der gesetzlichen Bestimmungen (derzeit geregelt in § 288 BGB) zu fordern. Dies macht bei Verträgen, bei denen ein Verbraucher als Vertragspartei beteiligt ist 5 %-Punkte über dem Basiszinssatz, im Übrigen 9 %-Punkte über dem Basiszinssatz, jeweils im Jahr aus. Falls coreku ein höherer Verzugsschaden nachweisbar entstanden ist, ist coreku berechtigt, diesen geltend zu machen. Dem Besteller bleibt es unbenommen, einen geringeren Schaden nachzuweisen.


§ 5 Aufrechnung, Zurückbehaltung
Ein Recht zur Aufrechnung steht dem Besteller nur zu, wenn seine Gegenansprüche rechtskräftig festgestellt oder von coreku unbestritten sind. Außerdem ist er zur Ausübung eines Zurückbehaltungsrechts nur insoweit befugt, als sein Gegenanspruch auf dem gleichen Vertragsverhältnis beruht.

§ 6 Preise

  1. Alle Preisangaben beinhalten die jeweilige anwendbare Mehrwertsteuer. Die jeweiligen Rechnungen enthalten daneben auch den Nettobetrag und den anzuwendenden Steuersatz.
  2. Versandkosten werden gesondert ausgewiesen.


§ 7 Eigentumsvorbehalt

  1. Die gelieferte Ware bleibt bis zur vollständigen Bezahlung im Eigentum von coreku.
  2. Für Vertragsverhältnisse, an denen kein Verbraucher als Besteller beteiligt ist, gilt ergänzend folgendes:
    a)    Der Eigentumsvorbehalt erstreckt sich auf den vollständigen Ausgleich aller Forderungen aus der laufenden Geschäftsbeziehung. Vor dem Eigentumsübergang auf den Besteller ist eine Verpfändung bzw. Sicherungsübereignung der erworbenen Waren nicht zulässig.
    b)    Bei Weiterveräußerung der erworbenen Waren tritt der Besteller bereits jetzt die Forderungen gegenüber dem Weitererwerber bis zur Höhe des jeweils offen stehenden Rechnungsbetrages an coreku ab, welche die Abtretung annimmt. Der Einzug der Forderungen aus der Weiterveräußerung erfolgt durch den Besteller auf eigene Kosten; coreku behält sich jedoch vor, die Forderungen auch selbst einzuziehen, wenn sich der Besteller gegenüber coreku in Verzug befindet. Eine Verpflichtung von coreku besteht hierzu jedoch nicht.
    c)    Bei Verbindung, Verarbeitung und Vermischung der erworbenen Waren erwirbt coreku Miteigentum an den dadurch entstehenden neuen Sachen im Verhältnis des Rechnungswertes der Vorbehaltsware zu den anderen verarbeiteten Gegenständen zum Zeitpunkt der Verarbeitung.
    d)    Coreku verpflichtet sich zur Freigabe der Sicherungen, soweit der realisierbare Wert der Sicherungen die offen stehenden Forderungen um mehr als 10 % überschreitet.


§ 8 Mängelhaftung

  1. Zur Sachmangelhaftung gelten die gesetzlichen Vorschriften.
  2. Die auf der Homepage enthaltenen Darstellungen stellen keine Zusicherungen für die Beschaffenhat von Farben, Formen, Größenangaben etc. der Waren dar. Alle Angaben sind ca.-Angaben, insbesondere hinsichtlich der Größenangaben. Im Verhältnis zur Gesamtgröße unwesentliche Abweichung der Größenangaben stellen keinen Sachmangel dar. Gleiches gilt für Farbangaben sowie gestalterische Angaben.  
  3. Für Verträge, an denen kein Verbraucher auf Bestellerseite beteiligt ist, finden ergänzend die Bestimmungen zur Untersuchungs- und Rügepflicht des Käufers nach deutschem Handelsrecht Anwendung.


§ 9 Widerrufsrecht

  1. Soweit am Vertrag ein Verbraucher im Sinne der europäischen Verbraucherschutzvorschriften beteiligt ist, steht dem Verbraucher ein Widerrufsrecht gemäß nachfolgender Widerrufsbelehrung zu. Diese Widerrufsbelehrung wird Verbrauchern in der in Textform übermittelten Annahmeerklärung, spätestens jedoch mit Auslieferung der bestellten Waren nochmals übersandt.

Widerrufsbelehrung

Widerrufsrecht

  1. Sie haben das Recht, binnen 14 Tagen ohne Angabe von Gründen diesen Vertrag zu widerrufen.
  2. Die Widerrufsfrist beträgt 14 Tage ab dem Tag, an dem Sie oder ein von Ihnen benannter Dritter, der nicht Beförderer ist, die Waren in Besitz genommen haben bzw. hat. Sollten die Waren in einem Bestellvorgang bestellt worden sein, jedoch in mehreren Teillieferungen ausgeliefert werden, beginnt die Frist an dem Tag, an welchem die letzte Ware in Besitz genommen wurde.
  3. Um Ihr Widerrufsrecht auszuüben, müssen sie uns unter nachfolgender Anschrift:
    coreku GmbH & Co. KG
    Im Grünen Winkel 3a
    09337 Callenberg OT Langenchursdorf
    kontakt@coreku.de
    037608/128-0
    mittels eindeutiger Erklärung (z.B. ein mit der Post versandter Brief, Telefax oder Email) über Ihren Entschluss, diesen Vertrag zu widerrufen, informieren. Sie können dazu das auf unserer Homepage eingestellte Widerrufsformular verwenden.


Folgen des Widerrufs

  1. Wenn Sie diesen Vertrag widerrufen, haben wir Ihnen alle Zahlungen, die wir von Ihnen erhalten haben, einschließlich der Lieferkosten (mit Ausnahme der zusätzlichen Kosten, die sich daraus ergeben, dass Sie eine andere Art der Lieferung als die von uns angebotene günstigste Standardlieferung gewählt haben), unverzüglich und spätestens binnen 14 Tagen ab dem Tag zurückzuzahlen, an dem die Mitteilung über Ihren Widerruf dieses Vertrages bei uns eingegangen ist. Für diese Rückzahlung verwenden wir dasselbe Zahlungsmittel, das Sie bei der ursprünglichen Transaktion eingesetzt haben, es sei denn, mit Ihnen wurde ausdrücklich etwas anderes vereinbart; in keinem Fall werden Ihnen wegen dieser Rückzahlung Entgelte berechnet. Wir können die Rückzahlung verweigern, bis wir die Waren zurückerhalten haben oder bis Sie den Nachweis erbracht haben, dass Sie die Waren zurückgesandt haben, je nachdem, welches der frühere Zeitpunkt ist.
  2. Sie haben die Waren unverzüglich und auf jeden Fall spätestens binnen 14 Tagen ab dem Tag, an dem Sie uns über den Widerruf dieses Vertrages unterrichtet haben, an uns zurückzusenden oder zu übergeben. Die Frist ist gewahrt, wenn Sie die Waren vor Ablauf der Frist von 14 Tagen absenden. Sie tragen die unmittelbaren Kosten der Rücksendung.
  3. Sie müssen für einen etwaigen Wertverlust der Waren nur aufkommen, wenn dieser Wertverlust auf einen zur Prüfung der Beschaffenheit, Eigenschaften und Funktionsweise der Waren nicht notwendigen Umgang mit ihnen zurückzuführen ist.

Ende der Widerrufsbelehrung.

Das Widerrufsrecht nicht besteht bei der Lieferung von Waren, die nach Kundenspezifikationen angefertigt werden oder eindeutig auf persönliche Bedürfnisse zugeschnitten sind oder die auf Grund ihrer Beschaffenheit nicht für eine Rücksendung geeignet sind oder schnell verderben können oder deren Verfallsdatum überschritten werden würde.

 
§ 10 Anwendbares Recht, Gerichtsstand

  1. Es gilt deutsches Recht.
  2. Soweit gesetzlich zulässig ist Erfüllungsort und Gerichtsstand für Rechtsstreitigkeiten Callenberg. Die Gerichtsstandsvereinbarung gilt nicht für Verbraucher. Hier verbleibt es beim gesetzlichen Gerichtsstand.


§ 11 Streitschlichtung
Zu einer Teilnahme an einem Schlichtungsverfahren sind wir nicht verpflichtet und können die Teilnahme an einem solchen Verfahren leider auch nicht anbieten.

Zuletzt angesehen